Donnerstag, 12. Dezember 2019

Video - WISSING redet Klartext zur Agrarpolitik

Volker Wissing redet Klartext in der von der FDP-Landtagsfraktion Rheinland-Pfalz beantragten Debatte im Landtag Rheinland-Pfalz zum Umgang der CDU mit den Bauern und Nitratmeßstellen.


Mittwoch, 4. Dezember 2019

70 Millionen Euro CMA-Restvermögen

Derzeit stehe die Liquidation des Absatzfonds kurz vor dem Abschluss und in seinem Topf seien noch 70 Mio. €. Dieses Geld könne man als Grundstock nehmen für die Beauftragung einer Agentur, die wieder mehr Marketing und mehr Pressearbeit für die Landwirtschaft betreiben soll. Allerdings sieht die derzeitige Gesetzeslage etwas anderes vor. Das Restvermögen aus dem Absatzfonds muss eigentlich an die Landwirtschaftliche Rentenbank übertragen werden. 

Dienstag, 3. Dezember 2019

Sonntag, 24. November 2019

Große Flächen für Investoren attraktiver - mdr.de

Ackerland wird immer teurer, Arbeitsplätze gehen verloren, Dörfer und Natur drohen zu veröden. Befeuert wird diese Entwicklung durch Gesetzeslücken.
mdr.de

Mittwoch, 30. Oktober 2019

Umweltministerium gibt mehr als eine halbe Milliarde Euro für Berater aus

Hat auch Svenja Schulze ein Beraterproblem? Der Rechnungshof rügt ihr Umweltministerium dafür, Hunderte Millionen Euro für externe Leistungen verschleiert zu haben.

Sonntag, 27. Oktober 2019

England reißt Müller Milch in die Krise

Der Umsatz des Molkereiimperiums war 2018 um 2,2 Prozent auf 5,6 Milliarden Euro gesunken, der Gewinn schrumpfte um 13 Prozent auf 98 Millionen Euro. 

Freitag, 18. Oktober 2019

Große Bauernproteste auf AfD-Linie? - Die dicksten Kartoffeln

Bald wollen so viele Bauern wie lange nicht demonstrieren. Angeblich unabhängig, sind sie teils vom Bauernverband gesteuert – und AfD-nah?

Sonntag, 13. Oktober 2019

Entlastung für Bauern in Umwelt-Diskussion

Bisher galt die Landwirtschaft als Hauptursache bei der Überdüngung von Flüssen. Neue Erkenntnisse aus Hessen zeigen nun, dass Kläranlagen die größte Rolle spielen. Müssen Bund und Länder umdenken? 

Samstag, 5. Oktober 2019

Donnerstag, 29. August 2019

DMK: Bauern im Cuxland sind stinksauer

In einem „Brandbrief" an das Deutsche Milchkontor (DKM) haben 50 Landwirte aus dem Cuxland ihrem Ärger über die aktuellen Milchauszahlungspreise Luft gemacht.
Die 50 Unterzeichner fordern überdurchschnittliche Auszahlungspreise im Verhältnis zu Vergleichsmolkereien. Sollte diese Forderung unter ihren Erwartungen bleiben, behalten sie sich vor, Geschäfts- und Lieferbedingungen zum Jahresende zu prüfen – mit der möglichen Konsequenz einer Kündigung zum 31. Dezember 2019. 


Donnerstag, 11. Juli 2019

Cargill, "Das schlimmste Unternehmen der Welt"

Ob Aldi, Edeka, Nestlé oder McDonald's - alle haben Produkte von Cargill. Der Konzern ist ein Riese auf dem Agrarmarkt - und laut einem Bericht mitverantwortlich für Kinderarbeit, Regenwaldzerstörung und Umweltverschmutzung.

https://m.spiegel.de/wirtschaft/agrarkonzern-cargill-das-schlimmste-unternehmen-der-welt-a-1276654.html


Europäischer Verband der Milchindustrie befürwortet Mercosur

Das 30.000 t-Kontingent für Käse aus der EU liegt um das Zehnfache über den heutigen Ausfuhrmengen, erklärt der Generalsekretär von EDA, Alexander Anton. Er sieht große Chancen für die europäischen Molkereien in Argentinien, Brasilien, Paraguay und Uruguay. 


https://blickinsland.at/europaeischer-verband-der-milchindustrie-befuerwortet-mercosur/

Freitag, 28. Juni 2019

KTG-Agrar: Die Show geht weiter

Insolvenzverwalter Stefan Denkhaus rechne im Lauf des andauernden Insolvenzverfahrens aber noch mit "Massezuflüssen, die für die Gläubigerbefriedigung Relevanz haben werden". 

Zivilprozess um Insolvenz von KTG-Agrar endet mit geheimnisvollem Vergleich

Der Insolvenzverwalter einigt sich mit den Verantwortlichen der insolventen KTG Agrar auf einen Vergleich. Weitere Details bleiben unbekannt.

Montag, 24. Juni 2019

Video: Billige Lebensmittel aus Fernost - China in Dosen

Lebensmittel aus China erreichen ohne Herkunftsnachweis Europa. Wie arbeitet die riesige Produktionsmaschinerie für billige Lebensmittel im Reich der Mitte?

Sonntag, 2. Juni 2019

Montag, 20. Mai 2019

Wachsen oder sterben

Die Kosten der Milcherzeugung sind nach wie vor höher als die Erzeugerpreise, wie Fachleute und Bauern übereinstimmend berichten. Daher verschulden sich viele Höfe immer stärker. 

Hemme: Globalisierung bringt nur Vorteile für die Milcherzeugung in Deutschland

Dr. Torsten Hemme (IFCN) ist in diesem Videointerview der Meinung, dass die größten Gewinn-Potentiale auf der Kostenseite in den Milcherzeugerbetrieben (noch) zu heben sind und die Globalisierung, das Erobern weiterer Marktanteile ein Nutzen für die gesamte Milchwirtschaft darstellen.

https://www.youtube.com/watch?v=E526LJ3umIw&app=desktop



Weitere Meinungen dazu:
Karsten Schmal (DBV) im Interview

 



Weitere Meinungen dazu:
Ingo Müller (DMK) im Interview





Weitere Meinungen dazu:
Dr. Bettina Hartwig (BMEL) im Interview:

 



Weitere Meinungen dazu:
Jeroen Elfers (FrieslandCampina) im Interview




Weitere Meinungen dazu:
Peter Habbena, Gedanken eines Milchbauern

Donnerstag, 9. Mai 2019

Hoheit für faire Milchpreise

Die neue Sächsische Milchkönigin Luisa Hochstein aus Glauchau möchte sich in ihrer zweijährigen Amtszeit für die Interessen der Milchviehbetriebe einsetzen. 

Freitag, 3. Mai 2019

Rukwied will nicht von "Höfesterben" sprechen

Obwohl rund 5.000 bäuerliche Betriebe pro Jahr in Deutschland schließen und die Tendenz zu Großbetrieben weiter steigt, will der Präsident des Deutschen Bauernverbands, Joachim Rukwied, nicht von einem "Höfesterben" sprechen. Die Entwicklung sei "durchaus verträglich" und entspreche dem natürlichen "Strukturwandel", sagte Rukwied der Wochenzeitung "Die Zeit".

Montag, 29. April 2019

Studie: Fragwürdige Verflechtungen der Agrarpolitik

Eine Studie des Instituts Arbeit und Wirtschaft der Universität Bremen weist nach, wie eine kleine Gruppe von Akteuren aus Politik, Bauernverband und Agrarwirtschaft Schlüsselpositionen besetzt und "zunehmend belastend" auf Biodiversität, Gewässer- und Luftqualität, das Klima, das Tierwohl und die Agrarstruktur einwirkt.

Mittwoch, 17. April 2019

Video: Faire Milchpreise in Europa und Afrika

Die Milchpreispolitik in der europäischen Union hat direkte Auswirkungen auf die Preise vor Ort in Afrika. Das wurde beim Besuch von 2 westafrikanischen Vertretern auf dem landwirtschaftlichen Anwesen von Werner Reinl in Floß noch einmal betont.

Montag, 1. April 2019

Aufstand in der CDU gegen Bundesministerin Klöckner

In der Agrarpolitik droht ein handfester Streit zwischen Niedersachsen und dem Bund. Die niedersächsische CDU kritisiert offen und massiv die Haltung der großen Koalition in Berlin zu Düngeverordnung, Ferkelkastration, Zuckerrüben und anderen landwirtschaftlichen Themen. Im Mittelpunkt der Kritik steht Bundesagrarministerin Julia Klöckner. Die Niedersachsen-CDU wirft der eigenen Parteifreundin vor, die Interessen der Landwirte schlecht zu vertreten, vor allem bei den Verhandlungen mit der Europäischen Union. 

Montag, 25. März 2019

Schmal: Lieber Preise senken anstatt Menge reduzieren

Der Brexit könnte den Milchpreis senken - Warum produzieren die Deutschen dann nicht einfach weniger, wenn der Brexit den Markt verkleinert? "Wir können ja die Kuh nicht einfach abstellen", sagt Schmal, Milchpräsident im Deutschen Bauernverband (DBV).
Rückblick auf die Krim-Krise: Viele Molkereien, die damals für den russischen Markt produziert hatten, mussten sich von heute auf morgen andere Abnehmer suchen", erklärt Schmal. Will man dort trotzdem Käufer finden, muss der Preis runter.

Mittwoch, 20. März 2019

Aiwanger: "Dann kommt eben die Kugel geflogen"

Hubert Aiwanger, stellvertretender Ministerpräsident und Wirtschaftsminister, findet beim Reutberger Josefifest markige Worte über Milchpreis, Volksbegehren, Flächenfraß und den Wolf. "Jedes Tier hat eine Daseinsberechtigung, aber nicht an jedem Ort", sagt Aiwanger. Wenn den Bauern nicht anders geholfen werden könne, "dann kommt eben die Kugel geflogen".